TNZ_0056-fächer ergänzen

Anna Grover
- Bharata Natyam und Brahmari-Kathak -

Getanzt habe ich schon in meiner Kindheit. Als 4-jährige startete ich beim Kinderballett, weil es irgendwie dazu gehörte, aber im Gegensatz zu vielen meiner Freundinnen, die ebenfalls damit begannen und dann bald die Lust verloren, war ich begeistert und blieb dabei. So hatte der Tanz mich gefunden. Später kamen dann noch Moderner Tanz und Jazz Dance dazu.

Vor allem die motivierenden Erfahrungen mit meinen späteren Lehrerinnen, in deren Unterricht ich lernte, individuelle Formen zu entwickeln und eigene Inhalte auszudrücken, ließen in mir den Wunsch reifen, selbst Tanzlehrerin zu werden. Nach dem Abitur habe ich meine tanzpädagogische Ausbildung an der Lola-Rogge-Schule in Hamburg absolviert und mit der staatlichen Prüfung abgeschlossen. Danach habe ich mehrere Jahre unterrichtet und konnte dabei Erfahrungen in den verschiedensten tänzerischen Bereichen mit unterschiedlichen Altersgruppen und Leistungsstufen sammeln.

Doch schon während meiner Ausbildung habe ich nach etwas Außergewöhnlichem gesucht, etwas, das über das bekannte Maß hinausgeht. Ich fand es schließlich bei einem Auftritt der indischen Tänzerin Madhumita Saha, deren Schülerin ich dann wurde. Nicht nur der Tanz faszinierte mich, sondern mein Interesse galt auch den theoretischen Hintergründen, der Philosophie und der indischen Kultur im Allgemeinen. Auf längeren Reisen nach Indien konnte ich darüber viel erfahren und hatte die Möglichkeit tief in die Kultur des Landes einzutauchen.

Später verlegte ich mein Studium in die Schweiz an die Nateschwara Akademie meiner jetzigen Lehrmeisterin Shrimati Guruji Vijaya Rao. Dort habe ich in der professionellen Ausbildung mein Wissen umfassend vertieft und habe den Pandanallur-Stil des Bharata Natyam in der traditionellen Methode des Guru-Shishya-Parampara erlernt. Ebenso möchte ich diese Kunst an Schüler weitergeben, um auch ihnen den Zugang zur Komplexität und Schönheit dieser Tanzform angemessen vermitteln zu können..
lernen